Patientenbeirat für partizipative Forschung
Mecklenburg-Vorpommern

Forschung gemeinsam mit Betroffenen gestalten

Das Wort partizipativ bedeutet sich beteiligen. Wir geben Menschen mit persönlichen Erfahrungen mit einer Erkrankung die Möglichkeit, sich zu beteiligen und gemeinsam mit Forschenden zusammen zu arbeiten. Der PART-Beirat ist also eine Gruppe von Betroffenen, Forschenden und anderen Interessierten. Sie alle machen gemeinsam Wissenschaft.

Zuerst richtet der Beirat seine Aufmerksamkeit auf zwei Gruppen, denen oft mit Vorurteilen begegnet wird:

  • Menschen mit Gedächtnisproblemen (Demenz) und
  • Menschen, die wegen einer psychischen Erkrankung Straftaten begangen haben.

Im PART-Beirat arbeiten sie auf Augenhöhe gemeinsam mit Forschenden zusammen.

Der PART-Beirat möchte Forschung mit Betroffenen machen. Denn nur so werden ihre Sichtweisen besser berücksichtigt. Sie entscheiden selbst, wie stark und wobei sie sich beteiligen wollen.

Projekt

Hier erfahren Sie alles zum PART-Projekt: Worum es geht, wer dahinter steckt, was wir machen …

Mehr Erfahren

Netzwerk

Nur gemeinsam können wir etwas verändern. Unser Netzwerk stellt sich vor.

Mehr Erfahren

Information

Sie interessieren sich für den PART-Beirat ? Unser Flyer erklärt Betroffenen, Angehörigen und Forschenden kurz und knapp alles Wichtige.

Ansehen

Was gibt es Neues

12.01.2023

Universität im Rathaus Rostock

Im Gespräch: Rostocker Wissenschaftler*innen diskutieren gemeinsam mit den Bürger*innen der Hansestadt und Rostocker Politiker*innen über Forschung.

Mehr lesen

04.05.2023

Lange Nacht der Wissenschaft, Universität Rostock

Das PART-Projekt macht auch in diesem Jahr wieder die Nacht zum Tag auf der Langen Nacht der Wissenschaft.

Mehr lesen

28.06.2023

Netzwerktreffen in Rostock

PART-Team und seine Netzwerkpartner trifft sich zu einem 1. Austausch unter dem Motto: Wie können Patienten und Betroffene mit psychischen Erkrankungen aktiv an Forschung beteiligt werden?

Mehr lesen

Mitmachen im PART-Beirat?

Hier Kontakt aufnehmen

Patientenbeirat für partizipative Forschung Mecklenburg-Vorpommern

Klinik für Forensische Psychiatrie

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Klinik für Forensische Psychiatrie
Gehlsheimer Straße 20 · 18147 Rostock

Gefördert durch: